Snowfarming

Snowfarming – Die ressourcenschonende Schneegarantie

(Beratung, Optimierung und Vermessung)

 Die Geoplan AG verfügt über eine schweizweit einzigartige Expertise im Themenbereich Snowfarming. Um eine unter den vorgegebenen Umständen möglichst effiziente Einlagerung von Schnee zu ermöglichen, ist eine optimale Wahl der schützenden Abdeckmaterialien zwingend notwendig. Dabei müssen neben den klimatischen Faktoren eines Schneedepot-Standortes auch die logistischen und ökonomischen Einflüsse mit einbezogen werden, um mit angemessenem Aufwand ein bestmögliches Ergebnis zu erreichen.

Die Geoplan AG unterstützt Sie nach Wunsch individuell mit den nachfolgend aufgelisteten Dienstleistungen bei ihrem Snowfarmingprojekt:

  • Konzeptionelle Planung
  • Beratung bei der optimalen Wahl des Abdeckmaterials abhängig vom jeweiligen Schneedepot-Standort (Klima, Depot, Logistik, Aufwand, finanzielle Aspekte, usw.)
  • Unterstützung bei der Standortwahl sowie der Optimierung der Infrastruktur am Depotstandort
  • Präzise Vermessung des Schneedepots inkl. Bilanzierung und Lokalisierung der Schneeverluste und der zur Ausbringung zur Verfügung stehenden Schneemenge
  • Hilfe bei der Planung der logistisch aufwändigen und arbeitsintensiven Abläufe
  • Unterstützung bei der Beschaffung von Material und technischen Arbeitsgeräten (z.B. Wickelapparat, Nähmaschine)

_____________________________________________________________________________________________________________________________________

Infobox – Was ist Snowfarming?

Snowfarming bezeichnet das Lagern und Konservieren von Schnee unter einer Abdeckung über die Sommermonate. Durch ein effizientes und individuell optimiertes Snowfarming kann die notwendige Schneemenge für beispielsweise den Saisonstart oder wichtige Anlässe sichergestellt werden. Dies völlig unabhängig von den frühwinterlichen Beschneiungstemperaturen. Neben der Garantie einer bestimmten Schneemenge stellt Snowfarming ausserdem eine sowohl ökologisch als auch ökonomisch sinnvolle Alternative zu der herkömmlich umgesetzten technischen Beschneiung dar, da das Schneedepot bei optimalen Bedingungen produziert, oder aus vorhandenem Altschnee erstellt werden kann. Ausserdem eignet sich Snowfarming an Standorten mit begrenzter Verfügbarkeit von Wasser  und in besonders beschneiungsintensiven Abschnitten (z.B. abfallende Traversen, Snowparks usw.). Weiter beinhaltet Snowfarming grosses Potential zur Aufrechterhaltung des Betriebes im Bereich der Gletscherskigebiete und Eispavillons. Obwohl Snowfarming bereits vielerorts erfolgreich eingesetzt wird, zeigt sich bei bestehenden Projekten oft ein enormes ungenutztes Optimierungspotential.

Snowfarming kann auch eine Lösung sein, um den Wasserbedarf in trockenen Sommer- und Herbstmonaten in abgelegenen Gebieten decken zu können. Der im Spätwinter eingelagerte Schnee wird in den entsprechenden Perioden zum Abschmelzen gebracht, damit das Schmelzwasser gefasst und genutzt werden kann.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________

Expertise Jens Schärer

Durch meine zweijährige Forschungstätigkeit im Rahmen einer ausführlichen Masterarbeit am WSL Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF Davos konnte ich mich ausgesprochen intensiv mit der Thematik Snowfarming beschäftigen. Anschliessend folgte eine Projektanstellung im Bereich Schneedeckenmodellierung und -prognosen. Neben der Durchführung von ausführlichen Materialstest und direkten Materialvergleichen im Labor sowie auf einem realen Versuchsfeld bot sich mir die Möglichkeit, zahlreiche Snowfarmingprojekte direkt zu begleiten und anhand von Drohnenaufnahmen zu vermessen sowie deren Verlust zu bilanzieren. Dabei konnten bei jedem Projekt individuelle Lehren und Erfahrungen gesammelt und ein enges Netzwerk aufgebaut werden. Ausserdem wurde anhand von numerischen Modellierungen Schmelzverluste bei der Anwendung unterschiedlicher Materialien für unterschiedliche Standorte prognostiziert. Solche Prognosen ermöglichen künftig die ungefähre Vorhersage der Schmelzverluste und dienen als Entscheidungshilfe für eine optimale Materialwahl der Abdeckung für den jeweiligen Standort.

 

unsere Referenzen

Vermessung und Begleitung Schneedepot Tschentenalp, Adelboden, BE

Beratung Massnahmen Eispavillon, Saas Fee, VS

Praktische
Materialvergleiche und
nummerische
Modellierungen,
SLF Davos, GR